..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Publikationen

 

 102) Zuleta, M., Heck, V., Groeger, M. & Thiessenhusen, M. (2018): Dióxido de carbono (CO2) y calentamiento climático global: un tema a introducir en la escuela colombiana. Actualidades Pedagógicas, (72), im Druck.
                  
 101) Göbel, M., Gröger, M. (2018): Turning dandelions into rubber: the road to a sustainable future. In: Science in School. The European Journal for Science Teachers, 43, S. 31-36.
                  
 100) Spitzer, P., Gröger, M. (2018): Einflussfaktoren auf chemiebezogene Berufswahlabsichten von Schülerinnen und Schüler, Chemkon, im Druck.
                  
 99)

Gröger, M., Janssen, M. & Wurm, K. (2018): Wie man mit Lehm den Weg zu den kleinsten Teilchen bahnen kann. In: Rauterberg, M./Scholz, G. (Hrsg.): Umgangsweisen mit Natur(en) in der Frühen Bildung III: Über Naturwissenschaft und Naturkunde.
Widerstreit Sachunterricht, 12, S. 71-79.

 98) Schäfer, B., Gröger, M. & Janssen, M. (2018): Außerschulisches Lernen im Rahmen des fächerübergreifenden naturwissenschaftlichen Anfangsunterrichtes in Kooperation mit Naturparken. In: Flügel, A., Wiesemann, J. & Gröger, M. (Hrsg.): "Orte und Räume der Generationenvermittlung - außerschulisches Lernen von Kindern", Siegen: Universi-Verlag, im Druck.
                  
 97) Manthey, J. & Gröger, M. (2018): Mathematische Darstellung bei der Messwertauswertung. In: Maurer, C. (Hg.): Qualitätsvoller Chemie - und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 795-797.
                  
 96) Thiessenhusen, M. & Gröger, M. (2018): „Ozeanversauerung“ im Chemieunterricht? Ergebnisse einer Fragebogen- und Interviewstudie zum Unterrichtseinsatz. In: Maurer, C. (Hg.): Qualitätsvoller Chemie - und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 787-789.
                  
 95) Thiessenhusen, M., Gröger, M., Heck, V. & Zuletta, M. (2018): Vorstellungen zu Kohlenstoffdioxid in Deutschland und Kolumbien - Eine Untersuchung in der Grundschule. In: Maurer, C. (Hg.): Qualitätsvoller Chemie - und Physikunterricht - normative und empirische Dimensionen, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 784-786.
                  
 94)

 

Schäfer, B., Göbel, M., Thiessenhusen, M. & Gröger, M. (2017): Die Große Transformation für die Kleinen. Ein Ansatz für ein Bildungsangebot zu den Planetarischen Leitplanken in Kooperation von Naturparks und Schulen. In: Gröger, M., Wiesemann, J. & Janssen, M. (Hrsg.):  Nachhaltig Handeln lernen im Sachunterricht. Siegen: Universi-Verlag.

 93) Thiessenhusen, M., Gröger, M. (2017): Ozeanversauerung – die andere Seite des Klima-wandels in der Schule. In: Gröger, M., Wiesemann, J. & Janssen, M. (Hrsg.):  Nachhaltig Handeln lernen im Sachunterricht. Siegen: Universi-Verlag.

 92) Thiessenhusen M., Heck V., Gröger M. & Zuleta, M. (2017):): Kohlenstoffdioxid: Ein Thema für die Grundschule? Ein Vergleich der Kenntnisse von deutschen und kolumbianischen Schülerinnen und Schülern. In: Gröger, M., Wiesemann, J. & Janssen, M. (Hrsg.):  Nachhaltig Handeln lernen im Sachunterricht. Siegen: Universi-Verlag.

 91) Göbel, M. & Gröger, Martin (2017): Mit Kautschuk aus Löwenzahn Nachhaltigkeit in der Grundschule thematisieren. Eine Erweiterung des bekannten Werkstattunterrichts zu Löwenzahn. In: Gröger, M., Wiesemann, J. & Janssen, M. (Hrsg.):  Nachhaltig Handeln lernen im Sachunterricht. Siegen: Universi-Verlag.

 90) Janssen, M. und Gröger, M. (2017): Building bridges to chemistry through biological contents. In: The Journal of Health, Environment, & Education; 9, 1–9. doi: 10.18455/08003

 89) Göbel, M. & Gröger, M. (2017): Alternative Kautschukquellen am Beispiel des russischen Löwenzahns experimentell erschließen. In: PdN-ChiS 66/2, S. 26-30.

 88) Dorn, A. & Gröger, M. (2017): Bildung für nachhaltige Entwicklung als fakultative Vertiefungsmöglichkeit im Sachunterrichtsstudium – Erste Ergebnisse einer Begleituntersuchung zu einem perspektivvernetzenden Vertiefungsmodul. In: Giest., H., Hartinger, A. & Tänzer, S.: Vielperspektivität im Sachunterricht, Klinkhardt: Bad Heilbrunn, S. 193-200.

 87) Janssen, M. & Gröger, M. (2017): Mit Biologie chemische Inhalte des Sachunterrichts für Lehramtsstudierende erschließen. In:  Favre, P. & Mathis, C. (Hg.): Naturphänomene verstehen – Zugänge aus unterschiedlichen Perspektiven in der Vorschul- und Primarstufe, Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler, S. 79-90.

 86) Manthey, J. & Gröger, M. (2017): ProMaC – Probleme mit Mathematisierungen im Chemieunterricht - Lehrerbefragung. In: Maurer, C. (Hg.): Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Zürich, S. 588-591.
                  
 85) Göbel, M. & Gröger, M. (2017): Kautschuk aus Löwenzahn als Ersatzstoff im Zweiten Weltkrieg - Lernen über Chemie durch Verknüpfung von Geschichte und Chemie. In: Maurer, C. (Hg.): Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Zürich, S. 788-791.

 84) Dorn, A. & Gröger, M. (2017): Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sachunterricht. In: Maurer, C. (Hg.): Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Zürich, S. 668-671.

 83) Schäfer, B. & Gröger, M. (2017): Chemische und physikalische Inhalte im Bildungsangebot von Naturparks. In: Maurer, C. (Hg.): Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Zürich, S. 628-631.

 82)

 

Göbel, M. & Gröger, M. (2016): Kautschukforschung am russischen Löwenzahn in der Zeit um den zweiten Weltkrieg. In: Praxis der Naturwissenschaften -  Chemie in der Schule 65 (8), S. 19-22.

 81) Spitzer, P. & Gröger, M. (2016): Zum Lernen im Freilandlabor: Eine Evaluationsstudie. In: Maurer, C. (Hg.): Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 497-499.

 80) Göbel, M. & Gröger, M. (2016): Kautschuk und Inulin aus Löwenzahn im Chemieunterricht selbst gewinnen. In: Maurer, C. (Hg.): Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 428-430.

 79) Spitzer, P., Gröger, M. (2016): Berufsorientierung als Baustein für einen relevanten Chemieunterricht. In: Maurer, C. (Hg.): Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik, Gesellschaft für Didaktik und Physik, Universität Regensburg, S. 74-76.

 78) Krischer, D., Spitzer, P., Gröger, M. (2016): “Chemistry is Toxic, Nature is Idyllic” – Investigation of Pupils’ Attitudes. In: The Journal of Health, Environment & Education 8, S. 7-13

 77) Göbel, M., & Gröger, M. (2016): Kautschuk und Inulin aus Löwenzahn im Chemieunterricht selbst gewinnen. In: Maurer, C. (Hg.) Authentizität und Lernen - das Fach der Fachdidaktik, S. 428-430

 76) Spitzer, P. & Gröger, M. (2016): Berufsorientierung als Baustein für einen relevanten Chemieunterricht. In: Maurer, C. (Hg.): Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik, S. 74-76.

 75) Spitzer, P. & Gröger, M. (2016): Zum Lernen im Freilandlabor: Eine Evaluationsstudie. In: Maurer, C (Hg.): Authentizität und Lernen - das Fach in der Fachdidaktik, S. 497-499

 74) Kraft, F. & Gröger, M. (2015): Wege zu Erkenntnissen über die Natur organischer Stoffe - Liebigs Elementaranalyse im Projektkurs Chemie, Praxis der Naturwissenschaften – Chemie, 64/6, S. 40-42.

 73) Spitzer, P., Otterbach, F. & Gröger, M. (2015): Sauerstoffabsorber als alltagsnahes Thema für den Chemieunterricht. In: Bernholt, S. (Hg.): Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht, S. 528-530.

 72) Kraft, F. & Gröger, M. (2015): Liebigs Elementaranalyse im Kontext des Erwerbs von Wissen über NoS. In: Bernholt, S. (Hg.): Heterogenität und Diversität - Vielfalt der Voraussetzungen im naturwissenschaftlichen Unterricht, S. 319-321.

 71) Spitzer, P., Krischer, D. & Gröger, M. (2015): Out and about chemistry – Chemie lernen an außergewöhnlichen Orten draußen. In: Nachrichten aus der Chemie, 63/1, 93-95.

 70) Gröger, M. (2014): Chemie – Natur – Nachhaltigkeit: Das Freilandlabor FLEX als außerschulischer Lernstandort. In: Paul Bellendorf, Alexander Bittner, Verena Exner, Felix Gruber, Ulrike Peters, Thomas Pyhel und Ulrich Witte (Hg.): Nachhaltigkeit gestalten. Trends und Entwicklungen in der Umweltkommunikation. München: Oekom-Verl. (DBU-Umweltkommunikation, 6), S. 325 – 327.

 69) Spitzer, P. & Gröger, M. (2014): Chemistry to go, Naturwissenschaft im Unterricht-Chemie, 144, S. 43-47.

 68) Krischer, D. & Gröger, M. (2014): Süß und spannend! Der Kontext Honig als Beispiel für ein naturnahes Unterrichtskonzept, Naturwissenschaft im Unterricht-Chemie, 144, S. 15-21.

 67) Krischer, D. & Gröger, M. (2014): Medizin aus der Natur, Naturwissenschaft im Unterricht-Chemie, 144, S. 8-14.

 66) Gröger, M., Krischer, D. & Spitzer, P. (2014): Chemieunterricht? Draußen!, Naturwissenschaft im Unterricht-Chemie, 144, S. 2-7.

 65) Wurm, K., Janssen, M. & Gröger, M. (2014): Naturerleben als Ausgangspunkt chemischen Lernens, Naturwissenschaft im Unterricht-Chemie, 144, S. 38-42.

 64) Wurm, K. & Gröger, M. (2014): Lehm weist den Weg zu den kleinsten Teilchen. In: Fischer, H.-J./Giest, H./Peschel, M.: Lernsituationen und Aufgabenkultur im Sachunterricht, Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn, S. 173-180.

 63) Spitzer, P., Krischer, D. & Gröger, M. (2014): Learning sustainability in an outdoor chemistry lab. In: Eilks, I., Markic, S. & Ralle, B. (Hrsg.): Science education research and education for sustainable development, Shaker, Aachen, S. 209-214.

 62) Krischer, D., Spitzer, P. & Gröger, M. (2014): „natürlich Chemie!“ - Chemieunterricht in naturnaher Umgebung und naturbezogenen Kontexten. In: Müller, M. M., Hemmr, I. & Trappe, M.: Nachhaltigkeit neu denken: Rio+X: Impulse für Bildung und Wissenschaft, oekom, München, S. 251-256.

 61) Wurm, K. & Gröger, M. (2014): Mit dem Naturstoff Lehm draußen chemische Konzepte anbahnen. In: Bernholt, S. (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 34, IPN, Kiel, 408-410.

 60) Janssen, M., Spitzer, P. & Gröger, M. (2014): Durch Naturbezug mehr Chemie im Sachunterricht. In: Bernholt, S. (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 34, IPN, Kiel, 405-407.

 59) Krischer, D. & Gröger, M. (2014): …natürlich Chemie! – Phänomene draußen chemisch erforschen. Ein Konzept für den Chemieunterricht der Sekundarstufen I und II. In: Bernholt, S. (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 34, IPN, Kiel, 399-401.

 58) Krischer, D. & Gröger, M. (2014): Chemie und Natur. In: Bernholt, S. (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 34, IPN, Kiel, 396-398.

 57) Spitzer, P. & Gröger, M. (2014): Chem-Tracking – Mit GPS auf der Spur der Chemie. In: Bernholt, S. (Hg.): Naturwissenschaftliche Bildung zwischen Science- und Fachunterricht, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 34, IPN, Kiel, 402-404.

 56) Thomas Waitz, Bastian Caotarani, Martin Gröger (2013): Eisenmeteorite chemisch analysieren. Astronomie und Raumfahrt 50 (1), S. 31-37.

 55) Spitzer, P., Prechtl, M. & Gröger, M. (2013): Risikoverhalten und maskuline Performanz von Jungen im Chemieunterricht. In: Bernholt, S. (Hg.): Inquiry-based Learning – Forschendes Lernen, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 33, IPN, Kiel, 572-574.

 54) Spitzer, P. & Gröger, M. (2013): Chemie in naturnaher Umgebung und naturbezogenen Kontexten schon im Sachunterricht. In: Bernholt, S. (Hg.): Inquiry-based Learning – Forschendes Lernen, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 33, IPN, Kiel, 572-574.

 53) Krischer, D. & Gröger, M. (2013): Chemieunterricht in naturnaher Umgebung und naturbezogenen Kontexten - eine Konzeptidee. In: Bernholt, S. (Hg.): Inquiry-based Learning – Forschendes Lernen, Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 33, IPN, Kiel, 563-565.

 52) Martin Gröger, Mareike Janssen, Philipp Spitzer, Katharina Wurm (2013): Naturwissenschaften naturnah erleben – das Freilandlabor FLEX als Chance naturwissenschaftliche Betrachtungen bei naturbezogenen Phänomenen zu beginnen. In: Becker, P./Schirp, J./Vollmar, M.: Abenteuer, Natur und Frühe Bildung, bsj Jahrbuch 2011/2012, Verlag Barbara Budrich, Opladen – Berlin - Toronto, S. 269-287.

 51) Martin Gröger, Mareike Janssen, Philipp Spitzer, Katharina Wurm (2012): Das Freilandlabor mit Experimentierfeld (FLEX) als außerschulischer und außeruniversitärer Lernstandort. In: Messmer, K., Niederhäusern, R. von, Rempfler, A. & Wilhelm, M. (Hrsg.). Ausserschulische Lernorte – Positionen aus Geographie, Geschichte und Naturwissenschaften, S. 11-34.

 50) M. Gröger: Lehramtsstudierende erleben im Freilandlabor naturnahe Wandlungsphänomene. In: Giest, H., Kaiser, A. & Schomaker, C.: Sachunterricht auf dem Weg zur Inklusion, Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbrunn, 2011, S. 145-150.

 49) M. Gröger, J. Schmitz: Was Schüler über Experimente in Facharbeiten denken - „Das Wichtigste beim Experimentieren ist immer - meistens sind Experimente ja immer schon mal gut.“, PdN Chemie in der Schule 60 (2011) 7, S. 33-35.

 48) Gröger, M., Preuss, T.: Daueraufgabe Kommunikation. In: DLG-Mitteilungen 12 (2010), 52-55.

 47) Gröger, M.: Das Gesetz vom Minimum. Liebig oder Sprengel?, Chemie in unserer Zeit 2010, 44, 340-343

 46) Gröger, M.: Das Freilandlabor FLEX in der Lehrerausbildung, www.widerstreit-sachunterricht.de 2010, 15, 6 pp

 45) Gröger, M.: Outside – Insight: Wandlungsphänomene erleben im Freilandlabor, in: Höttecke, D. (Hrsg.): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 30, (2010), LIT-Verlag, Berlin, S. 502-504.

 44) Gröger, M.: Die historische Genese der „Minimumtonne“ als Beispiel für die Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik, in: Höttecke, D. (Hrsg.): Entwicklung naturwissenschaftlichen Denkens zwischen Phänomen und Systematik: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 30, (2010), LIT-Verlag, Berlin, S. 323-325.

 43) Gröger, M., Ziemek, H.-P.,: FLEX – Freilandlabor mit Experimentierfeld, in: Hötecke, D. (Hrsg.): Chemie- und Physikdidaktik für die Lehramtsausbildung, Band 29 (2009), LIT-Verlag, Münster, S. 474- 476.

 42) Woyke, A., Gröger, M., Scharf, V.: „Erlebbare Zusammenhänge" als wesentlicher Gesichtspunkt bei der Konzipierung des Science Forums Siegen, chimica didactica et ceterae artes rerum naturae didacticae 35 (2009) 102, S. 55-79.

 41) Walker, M., Gröger, M., Mosler, B., Schlüter, K. (2007): A bright spark: open teaching of science using Faraday´s lectures of candles, Journal of Chemical Education 85 (2007) 1, S. 59-63

 40) Gröger, M. (2007): Volker Scharf - Chemiedidaktik(er) im Dialog, chimica didactica et cetera artes rerum naturae didacticae 33 (2007) 100, S. 5-16

 39) Gröger, M., Scharf, V., Woyke, A. (2006): Beobachten, experimentieren, deuten - Das Science Forum an der Universität Siegen, Pädagogik 58 (2006) 6, S. 28-31

 38) Hofheinz, V., Schmitz, J., Gröger, M. (2004): Rotwein in der Schule? Aufgaben zu Basiskompetenzen, Naturwissenschaften im Unterricht - Chemie 15 (2004), S. 50-53

 37) Gröger, M.: Experimentieren in Facharbeiten – einige Aspekte aus Schülersicht, in: Pitton, A. (Hrsg.): Außerschulisches Lernen in Physik und Chemie: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 24 (2004)

 36) Gröger, M.: Moderne Chemie, in: Der Präsident der Justus-Liebig-Universität zu Gießen: Justus Liebig: Seine Zeit und unsere Zeit, Ausstellungskatalog, Druckkollektiv GmbH, Gießen, 2003, S. 131.

 35) Gröger, M., Scharf, V., Woyke, A.: Das Science Forum an der Universität Siegen, in: Pitton, A. (Hrsg.): Außerschulisches Lernen in Physik und Chemie: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 23 (2003), S. 330-332.

 34) Gröger, M.: Erfahrungen von Lehrern bei der Betreuung von eigenständigen Schülerarbeiten im Studiehuis in den Niederlanden und beim Seminarfach in Thüringen, in: Pitton, A. (Hrsg.): Außerschulisches Lernen in Physik und Chemie: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Band 23 (2003), S. 81-83.

 33) Gröger, M., Coenders, F.: Over de grens (3) – Ervaringen van docenten bij het begeleiden van leerlingen tijdens seminarfacharbeit en profielwerkstuk, NVOX – Tijdschrift voor natuurwetenschap op school 28 (2003) 5, S. 213-214.

 32) Coenders, F., Gröger, M.: Förderung naturwissenschaftlicher Kompetenzen – Beispiele aus dem Schulsystem der Niederlande, Naturwissenschaften im Unterricht – Physik 14 (2003) 2, S. 35-36.

 31) Gröger, M., Coenders, F.: Over de grens (2) - Bevorderen van onderzoekscompetenties door het Seminarfach in Thüringen, NVOX – Tijdschrift voor natuurwetenschap op school 28 (2003) 4, S. 184-185.

 30) Gröger, M., Coenders, F.: Over de grens (1) - Opbouw en organisatie van het Seminarfach in Thüringen, NVOX – Tijdschrift voor natuurwetenschap op school 28 (2003) 3, S. 113-114.

 29) Scheffers-Sap, M., Gröger, M.: „Chemie Aktueel“ – Chemische Übungsaufgaben mit Anwendungsbezug, Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie 14 (2003) 2, S. 40-41.

 28) Gröger, M.: What can we learn from the new learning environments “seminar subject” in the German federal state Thueringen and “studiehuis” in the Netherlands for attending and assessing students´ autonomous learning in chemical education? In: Proceedings of the 17th IUPAC International Conference on Chemical Education, August 6-10, 2002, Beijing, China, S. 186.

 27) Gröger, M., Scharf, V., Kretzer, E. K., Schmitz, J., Schneider, E., Woyke, A.: Das „Science Forum“ an der Universität Siegen – Chance zum Dialog und zur Annäherung an die Wissenschaft Chemie, Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule 51 (2002) 8, S. 22-25.

 26) Gröger, M., Coenders, F.: Die Profilarbeit in den Niederlanden – Perspektiven für Facharbeiten an deutschen Schulen, MNU 55 (2002) 6, S. 353-358.

 25) Gröger, M., Scharf, V., Schmitz, J.: Die Seminarfacharbeit an Thüringer Gymnasien – Ein Beispiel für eine langfristig vorbereitete „besondere Lernleistung“, MNU 55 (2002) 6, S. 347-352.

 24) Gröger, M., Schmitz, J., Kretzer, E. K.: Studiehuis und Seminarfach, Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie 13 (2002) 4/5, S. 82-84.

 23) Scharf, V., Gröger, M.: Das „Science Forum“ an der Universität Siegen, CHEMKON 9 (2002) 1, S. 51.

 22) Gröger, M., Woyke, A., Kretzer, E. K.: „Molekulare Zuckertüten“ – Cyclodextrine im Chemieunterricht, in: Brechel, R. (Hrsg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie: Probleme und Perspektiven, Band 22, Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße (2002), S. 331-333.

 21) Gröger, M., Schmitz, J.: Verhilft das Seminarfach in Thüringen zu einer stärkeren Ausprägung heute besonders geforderter Kompetenzen – Befunde aus Studien zum naturwissenschaftlichen Bereich, in: Brechel, R. (Hrsg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie: Probleme und Perspektiven, Band 22, Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße (2002), S. 83-85.

 20) Gröger, M., Woyke, A., Kretzer, E. K.: Cyclodextrine – „Molekulare Zuckertüten“ mit Wachstumspotenzial, MNU 55 (2002) 1, S. 28-35.

 19) Gröger, M., Schmitz, J., Hofheinz, V.: Fragen aus dem realen Leben – Aufgaben in Anlehnung an die PISA-Studie, in: Naturwissenschaften im Unterricht: Physik 13 (2002) 1, S. 21-23.

 18) Coenders, F., van Haren, P., de Beurs, C., Gröger, M.: Ein Blick über die Grenzen: Die Profilarbeit in den Niederlanden am Beispiel eines technischen Entwurfes im Fach Chemie, in: Praxis der Naturwissenschaften – Chemie in der Schule 51 (2002) 2, S. 6-9.

 17) Gröger, M., Scharf, V., Schmitz, J., Krause, R.: „Leben und Schaffen des Langensalzaer Chemikers, Apothekers und Lehrers Johann Christian Wiegleb“ als Beispiel für eine Seminarfacharbeit in Thüringen, Praxis der Naturwissenschaften – Chemie in der Schule 51 (2002) 2, S. 14-16.

 16) Gröger, M., Scharf, V.: „Du sollst dir ein Bild und Gleichnis machen“ - Zur Bedeutung von Fiktionen im Erkenntnisprozess der Chemie, in: DIAGONAL, Heft 23: „Bilder/Weltbilder“ (2001), S. 113-119.

 15) Gröger, M.: Lehren und Lernen in der digitalen Welt – Probleme und Möglichkeiten der Digitalisierung für Bildung und Weiterbildung, in: Thüringer Kultusministerium (Hrsg.): 5. Thüringer Mediensymposium: Bildung & Medien, Druck Offizin Hildburghausen GmbH, Hildburghausen (2001), S. 71-72.

 14) Gröger, M., Scharf, V.: Lehren und Lernen von Chemie über eine Internetplattform, in: Brechel, R. (Hrsg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie: Probleme und Perspektiven, Band 21, Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße (2001), S. 180-182.

 13) Scharf, V., Gröger, M., Pees, G.: Chemie lernen heute – Erfahrungen mit „Neuen Medien“, MNU 54 (2001) 1, S. 10-14.

 12) Gröger, M., Münker, U., Gebhardt, I., Rohde, K., Schmidt, M., Schmitz, J.: Eine Internet-Unterrichtsreihe für den Chemieunterricht zum Thema „Brennstoffe“, MNU 54 (2001) 1, S. 38-42.

 11) Scharf, V., Gröger, M., Gebhardt, I., Schneider, E., Woyke, A.: Chemieunterricht heute: neu gestaltete Lernumgebungen als Allheilmittel?, in: Ralle, B., Melle, I.: Chemiedidaktik auf neuen Wegen – neue Perspektiven für den Chemieunterricht, Druck Universität Dortmund, Dortmund (2000), S. 12-18. 

 10) Gröger, M., Schneider, E.: Implementation einer Internet-Plattform an der Universität Siegen zur Entwicklung und Evaluation neuer mediengestützter Lern- und Kommunika-tionsprozessen über das Internet für die Einsatzbereiche Hochschule, Schule und Lehrerfortbildung, in: Scheuermann, F. (Hrsg.): Campus 2000 – Lernen in neuen Organisationsformen, Medien in der Wissenschaft, Band 10, Waxmann Verlag GmbH. Münster (2000), S. 403-404.

 09) Scharf, V., Pees, G., Gröger, M.: Chemie lernen heute – Neue Medien als Allheilmittel?, in: Brechel, R. (Hrsg.): Zur Didaktik der Physik und Chemie. Probleme und Perspektiven, Leuchtturm-Verlag, Alsbach/Bergstraße (2000), S. 223-225.

 08) Gröger, M., Pees, G., Gebhart, I.: Ferroliquids – Hightech für den Physikunterricht in der Unter- und Mittelstufe, MNU 52 (1999) 8, S. 466-468.

 07) Scharf, V., Gröger, M., Pees, G.: Das „Seminarfach“ an Gymnasien in Thüringen – ein Modell für Studiengänge an Hochschulen?, in: Sumfleth, E. (Hrsg.): Chemiedidaktik im Wandel – Gedanken zu einem neuen Chemieunterricht, Münster (1999), LIT-Verlag, S. 138-149.

 06) Gröger, M.: Die Entwicklung des Ostwaldschen Verdünnungsgesetzes in Zusammenarbeit von OSTWALD, ARRHENIUS und van’t HOFF. In: Mitteilungen der Wilhelm-Ostwald-Gesellschaft zu Großbothen e. V. (1998) 4, S. 52-62.

 05) Scharf, V., Gröger, M.: Kreatives Lernen - Versuch einer Annäherung, Naturwissenschaften im Unterricht Chemie 8 (1997) 11, S. 4-8.

 04) Scharf, V., Gröger, M.: Regarding Chemical Education: What Implies the Goal to Help Learners Becoming Responsible Citizens? In: Gräber, W., Bolte, C.: Scientific Literacy, Kiel 1997, IPN 154, S. 195-207.

 03)

Scharf, V., Gröger, M.: Fiktionen in ihrer Bedeutung für chemische Forschungsprozesse. Eine Brücke zum besseren Verständnis von Lernprozessen im Chemieunterricht? In: Gräber, W., Bolte, C.: Fachwissenschaft und Lebenswelt: Chemiedidaktische Forschung und Unterricht, Kiel 1996, IPN 153, S. 45-72.

 02)

Gröger, M.: Fiktionen in ihrer Bedeutung für chemische Forschungsprozesse und das Lernen von Chemie - dargestellt an der Genese des OSTWALDschen Verdünnungsgesetzes und an dem Problem des Konzeptwechsels. Dissertation, Universität Siegen 1996.

 01) Gröger, M.: Die wissenschaftliche Arbeit des Nobelpreisträgers Wilhelm Ostwald in Riga. In: Zinatniski Petnieciskais Darbs Pedagoga Profesija - Daugavpils Pedagogiskas universitates pasniedzeju un studentu zinatniski metodiskas konferences, Daugav-pils/Latvija 1995, S. 43-45.